HISTORIE
"ricordi" Erinnerungen

Als es unseren Urgroßvater 1931 aus Italien in die Ferne zog, besuchte er viele deutsche Städte. Schließlich führte ihn sein Weg nach Würzburg und er verliebte sich in diese wundervolle Stadt und ihre Bewohner, die - wie Pietro gerne sagte - “wissen wie man das Leben genießt”.

1932 sollte es dann endlich so weit sein und Pietro Vettori öffnete stolz die Pforten der ersten italienischen Eisdiele Würzburgs, welche sich damals noch in der Hofstraße befand. Jeden Sommer pendelte auch sein ältester Sohn nach Deutschland um das väterliche Unternehmen zu unterstützen. Der Name dieses jungen Mannes war Benito.

Nach Kriegsende lag die Vergangenheit Vieler in Trümmern, so auch die von Benito und seiner Frau Magdalena. In der Domstraße (Standort heutiger „Schuhmohr“), bauten sie voller Zuversicht ihr neues, kleines Eiscafé auf. Auch Benitos Bruder Massimiliano (genannt Max) verbrachte unzählige Stunden am Fenster des Eisverkaufes und unterstützte so den frisch gebackenen Betrieb. Strahlend boten die Brüder ihre Ware feil und das Familienunternehmen in der Baracke florierte.

1954, also erst Jahre später, erfolgte der heiß ersehnte Umzug in das Eiscafé Benito - dort, wo es sich auch heute noch befindet.

Eine 80-jährige Tradition verbindet unsere Familie bis heute mit dem Eishersteller-Handwerk und es hat bereits die vierte Generation in seinen Bann gezogen. Wir werden Ihnen also auch weiterhin mit großer Freude und feinen Eisspezialitäten den Alltag versüßen!

Buon appetito! wünschen Ihnen
die Familie Vettori und das ganze Benito-Team



(Mehr Bilder finden Sie in unserem Fotoalbum)

 
 
 

07.05.2018 um 15:53 Uhr
  Wie versprochen ab sofort wieder bei uns erhältlich: veganes Tiramisù!!! (:  
Marilena
 

04.03.2018 um 17:02 Uhr
  am 13.März startet die Eissaison 2018 in unserem Café! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!  
Marilena
 

25.01.2018 um 16:04 Uhr
  Wir suchen Mitarbeiter (m/w) in Vollzeit, für den Zeitraum Anfang März bis Mitte Oktober! Jetzt bewerben!  
Marilena
 

ÄLTERE POSTS